Hilfe! Ich habe zu viel Wachs in meinen Dreads!

Hilfe! Ich habe zu viel Wachs in meinen Dreads!

Es kann jedem mal passieren: Man hat aus Versehen zu viel Wachs oder Öl in die Dreads getan. Das kann ärgerlich sein, da die Dreads dann schmutzig oder ungewaschen aussehen können, wobei sie gar nicht wirklich dreckig sind. Weil die Dreads dann aber fettig sind, kann Schmutz besser in ihnen hängen bleiben. Zum Glück kriegt man das Öl oder den Wachs aber auch wieder aus dem Haar.

Wenn man zu viel Dreadöl in den Dreads verteilt hat

Am einfachsten ist es natürlich, die Dreads einfach zu waschen. Das reicht manchmal aber nicht aus, wodurch die Dreads nach dem Waschen immer noch fettig sein können. Zum Glück gibt es mehrere Lösungen, die Dreads wieder frisch und sauber zu machen.

Was benötigt man?

  • Ein spezielles Dreadshampoo
  • Toilettenpapier oder Küchentücher (nicht zu dick und nicht zu dünn)
  • Eventuell einen Föhn

Warte nach dem Waschen bis Deine Dreads trocken sind oder föhne sie. Nimm ein großes Stück Toilettenpapier und falte es mehrere Male doppelt. Lege dieses Stück Papier anschließend um Deine Dreads und wring sie vorsichtig aber gut aus. So wird das Öl auf dem Papier aufgefangen.  Achte dabei gut darauf, dass das Papier nicht kaputt geht. Manche Küchentücher oder Toilettenpapiersorten sind so dick, dass sie anfangen zu flusen und Reste in den Dreads hängen bleiben. Unser Tipp: Einfach eine günstigere Papiervariante benutzen.

Wenn Du diesen Vorgang bei den zu fettigen Dreads abgeschlossen hast, kannst Du die Dreads abermals waschen, um die letzten Ölreste vollkommen raus zu bekommen.

Wenn man zu viel Dreadwachs in den Dreads verteilt hat

WachsZu viel Wachs ist oft etwas schwieriger aus den Dreads heraus zu bekommen. Wachs wird bei Wärme nämlich weich und somit auch wieder härter, wenn er abkühlt. Dadurch kann der Wachs wirklich sehr fest im Haar verkleben. Das ist äußerst ärgerlich. Dreadshop hat hierfür eine Art und Weise entwickelt, die Dreads wieder vollkommen frisch zu machen.

Was benötigt man?

  • Ein spezielles Dreadshampoo
  • Toilettenpapier oder Küchentücher (nicht zu dick und nicht zu dünn)
  • Einen Föhn

Wasche Deine Dreads erst einmal und warte, bis sie trocken sind oder föhne sie trocken. Dadurch wird bereits ein Teil des Wachses aus den Haaren gewaschen. Wenn die Haare getrocknet sind, kannst Du weiter machen.

Föhne Deine Dreads einzeln auf hoher Temperatur. Durch das Erhitzen wird der Wachs in den Dreads nämlich wieder weich. Nimm ein großes Stück Papier und falte es mehrere Male doppelt. Lege dieses Stück Papier anschließend um Deine Dreads und wring sie vorsichtig aber gut aus. So wird der Wachs auf dem Papier aufgefangen.  Achte dabei gut darauf, dass das Papier nicht kaputt geht. Manche Küchentücher oder Toilettenpapiersorten sind so dick, dass sie anfangen zu flusen und Reste in den Dreads hängen bleiben. Unser Tipp: Einfach eine günstigere Papiervariante benutzen.
Bei zu viel Wachs kann man die Dreads also am besten Stück für Stück föhnen und auswringen. So kann der Wachs zwischendurch nicht wieder hart werden.
Wenn Du diesen Vorgang bei den zu ‘verwachsten’ Dreads abgeschlossen hast, kannst Du die Dreads abermals waschen, um die letzten Wachsreste vollkommen raus zu bekommen.

Noch einige allgemeine Tipps zur Verwendung von Dreadwachs und Dreadöl:

  • Wähle ein Produkt, das zu Deinem Haartypen passt. Die meisten Dreadöl- und Dreadwachssorten  können die Haare stark fettig machen. Vielleicht ist eine Dreadcrème oder ein Conditioningspray viel geeigneter für Dich? Diese pflegen die Dreads ebenfalls, sind aber viel weniger fettig.
  • Möchtest Du dennoch Dreadöl oder Dreadwachs benutzen? Benutze es dann nicht häufiger als 1 oder 2 mal pro Woche. Zum Beispiel nach dem Waschen Deiner Dreads (wichtig hierbei ist, dass man die Dreadprodukte am besten auf trockenem Haar anbringt. Manche Produkte versiegeln die Dreads nämlich und dann würde die Feuchtigkeit nicht mehr entweichen können).
  • Benutz nicht zu viel. Ein Tröpfchen Öl oder eine Messerspitze Wachs pro Dread kann schon mehr als genug sein!
Verfasst von in Echte Dreads

Reaktionen

Kommentar hinzufügen




* Pflichtangaben